Behandlung von Autoimmunerkrankungen (entzündlichen rheumatologischen Erkrankungen)

Die Aufgabe des Immunsystems ist es in den Körper eingedrungene Mikroorganismen und körperfremde Substanzen zu bekämpfen und zu eliminieren. Ausserdem ist das Immunsystem in der Lage entartete körpereigene Zellen zu zerstören.

 

Bei Autoimmunerkrankungen richtet sich die Aktivität des Immunsystems gegen körpereigene Gewebe und Zellbestandteile. Dadurch kommt es zur Schädigung innerer Organe, der Haut sowie zu Entzündungsreaktionen in Gelenken, der Wirbelsäule und Blutgefässen.

 

Folgende Autoimmunerkrankungen sind von Bedeutung:

Rheumatoide Arthritis

Psoriasisarthritis

Reaktive Arthritis

Morbus Bechterew

Systemsklerose (Sklerodermie)

Systemischer Lupus Erythematodes

Sjögren Syndrom

Mischkollagenose

Polymyositis, Dermatomyositis

Vaskulitiden (Entzündung von Blutgefässen)

Gelenk- und Wirbelsäulenentzündungen bei bestimmten Darmerkrankungen

 

Weitere Ursachen für Gelenkentzündungen:

nach Zeckenstich

Gicht, Pseudogicht

Infektionen


Kontakt

Rheumazentrum Kreuzlingen
Hauptstrasse 38/40
8280 Kreuzlingen
T 071 677 01 10
F 071 677 01 19
E-Mail

 

Sprechstunden

Montag – Mittwoch:
07.30 – 12.00 Uhr
13.00 – 18.00 Uhr


Donnerstag:

07.30 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.00 Uhr

 

Freitag:

07.30 – 12.00 Uhr
 

 

Lageplan